In Brüssel wurden gestern 80 Plakatschaukästen im öffentlichen Raum gekapert und die Werbeinhalte durch Plakate von 20 belgischen und internationalen Künstlern ausgetauscht. Mit der Aktion „Brandwashing“ protestieren die Macher hinter der Aktion gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA. Es wird die weitere Machtzunahme der großen, globalen Konzerne wie McDonalds, Chevron oder Texaco befürchtet, auf die mehrere Künstler in ihren Protestmotiven Bezug genommen haben. weiterlesen

Quelle: Urbanshit

Teile diesen Post


 
 

Tagged with: ,