Nutzungsbedingungen

Die folgenden Nutzungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Spreadwords UG (haftungsbeschränkt), Manteuffelstraße 22, 10997 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführung („Spreadwords“, „wir/uns“) und den natürlichen Personen, juristischen Personen und rechtlich verantwortlichen Partnerschaften („Nutzer” oder „Sie/Ihnen”), welche die von uns angebotene Online Plattform auf wwww.spreadwords.org („Plattform”) nutzen möchten.

Vereinfacht beschrieben funktioniert die Plattform wie folgt:

Nutzer, die daran interessiert sind, Vorschläge für Werbekampagnen mit für die öffentliche Diskussion relevanten Inhalten in verschiedensten Formaten gemäß dieser Nutzungsbedingungen zu machen, erstellen eine Beschreibung ihres jeweiligen Kampagnenvorschlags, wobei sie dabei Wünsche über den Inhalt und Motivation der „Message“ einer Kampagne sowie Ort und weiterer Parameter angeben. Der Nutzer ist dabei selbst für die Inhalte des Kampagnenvorschlags verantwortlich.

Diese vorgeschlagene Kampagne wird dann auf der Plattform für die anderen Nutzer sichtbar, wobei diese die jeweilige Kampagne dann über die Plattform finanziell unterstützen können. Spreadwords tritt dabei als Vermittler auf und unterstützt die Durchführung der erfolgreich finanzierten Kampagnen.

Die Nutzer geben jeweils verbindliche Angebote über die Finanzierung der Kampagne über einen bestimmten Geldbetrag ab. Soweit genügend solcher Gebote von unterschiedlichen Nutzern abgegeben wurden, werden wir uns um die entsprechende Umsetzung der Kampagne bemühen, aber die Durchführung nicht garantieren. Wir übernehmen dabei keine Zahlungsdienste, sondern diese werden von einem externen Zahlungsdienstleister ausgeführt.

Etwaige Geschäftsbedingungen der Nutzer gelten nicht, unabhängig davon, ob wir diese ausdrücklich abgelehnt haben oder nicht.

Die aktuelle Version der Nutzungsbedingungen können Sie jederzeit unter https://www.spreadwords.org/nutzungsbedingungen/ einsehen, ausdrucken und herunterladen.

 

1.Allgemeine Leistungsbeschreibung

Spreadwords betreibt eine Online Plattform, auf der Nutzer die Möglichkeit erhalten sollen, Vorschläge für Werbekampagnen verschiedenster Formate mit für die öffentliche Diskussion relevanten Inhalten an unterschiedlichen Orten in Deutschland gemäß dieser Nutzungsbedingungen („Kampagnen“) zu machen, die dann von anderen Nutzern („Spreader“) über die Plattform finanziell unterstützt werden.

Nutzer als „Kampagner“ haben dabei die Möglichkeit, unter Angabe einer Quelle Texte, Ideen und sonstige Inhalte und Informationen als Vorschläge für Motivation und Inhalt der Kampagnen einzugeben bzw. hochzuladen („Message(s)“). Bei Angaben zur Message und Kampagne sind insbesondere die Bedingungen in Ziffer 5 und 7.

Für Angaben des Nutzers zu Messages und sonstigen Inhalten auf der Plattform („Nutzerinhalte“) ist der Nutzer allein verantwortlich, wobei insbesondere auf die Regelungen aus den Ziffern 6, 7 und 8 hingewiesen wird.

Die Spreader haben dann über die Plattform die Möglichkeit, die jeweilige Kampagne finanziell zu unterstützen, wobei ein bestimmter von uns auf der Plattform vorgegebener Mindestwert für eine erfolgreiche Finanzierung der vorgeschlagenen Kampagne erreicht werden muss. Jeder Spreader kann dafür einen Betrag, den dieser für eine bestimmte Kampagne bereitstellen möchte in einer von ihm zu bestimmenden Höhe angeben („Gebot“). Weitere Regelungen dieser Nutzungsbedingungen, die für Spreader gelten, finden sich insbesondere in nachstehender Ziffer 2.

Sämtlich Zahlungen über die Plattform werden von einem externen Zahlungsdienstleister, derzeit PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, durchgeführt.

Bei einer erfolgreichen Finanzierung einer Kampagne durch die Spreader, wird die Kampagne mit der Message im Folgenden von uns unter Nutzung der dafür bestimmten Gelder und Unterstützung von erfahrenen Dritten durchgeführt. Wir bemühen uns dabei darum, die von dem Nutzer, der die Kampagne initiiert hat, über die Plattform geäußerten Wünsche zu berücksichtigen, können dies aber nicht garantieren. Zudem versuchen wir für jede Kampagne einen optimalen Nutzwert zu erreichen und die eingesammelten Beiträge vollständig einzusetzen. Im Fall, dass auf Grund von standortspezifischen Bedingungen bei der Buchung der Werbeplätze ein Restbetrag übrig bleibt, behält sich Spreadwords das Recht vor diesen Restbetrag entweder für andere Kampagnen zu verwenden oder für die Weiterentwicklung von Spreadwords einzusetzen.

Spreadwords behält sich überdies das Recht vor, eine Kampagne auch nach erfolgreicher Finanzierung jederzeit zu stoppen. In diesen Fällen werden den Spreadern die Beträge, die diese zur Finanzierung der gestoppten Kampagne beigetragen haben, jeweils nach Maßgabe der Regelung in Ziffer 3 zurückerstattet.

Die Nutzung der Plattform ist grundsätzlich gebührenfrei.

Spreadwords wird bei erfolgreich finanzierten und tatsächlich durchgeführten Kampagnen eine Provision in Höhe von 10% des gesamten Betrags, den die Spreader pro erfolgreich finanzierter und durchgeführter Kampagne bezahlt haben, erhalten.

Wir behalten uns vor, die Verfügbarkeit der Plattform jederzeit zu ändern, zu unterbrechen oder einzustellen.

Die Plattform kann auch ohne Erstellen bzw. Finanzieren von Kampagnen besucht werden. Insbesondere eine Abstimmung über bestehende Kampagnen ist ohne Eingabe von Daten eines Besuchers der Plattform möglich, mit Ausnahme der Details für die getätigten Zahlungen für eine Finanzierung der Kampagne.
 

 2.Dienste für Spreader; Gebote

Wir stellen die Plattform für Spreader zur Verfügung, die bestimmte Vorschläge für Kampagnen finanziell unterstützen wollen, indem sie während der auf der Plattform dargestellten Frist („Gebotsfrist“) Gebote als verbindliche Angebote für eine gewünschte Kampagne abgeben. Soweit der von der Plattform vorgegebene Mindestbetrag innerhalb der Gebotsfrist erreicht ist, werden wir uns um die Durchführung der Kampagne bemühen, können jedoch eine solche nicht gewährleisten und in unserem Ermessen kurzfristig absagen, wobei dann die bereits gezahlten Beträge der Gebote der Spreader diesen, wie in Ziffer 3 näher erläutert, zurückerstattet werden.

Um ein Gebot für eine Kampagne zu tätigen, läuft der Prozess ab wie folgt:

Der Spreader klickt auf die jeweilige „Unterstütze jetzt“-Schaltfläche zu der ausgewählten Kampagne, gibt einen Betrag in Euro für sein Gebot für die jeweilige Kampagne ein und bestätigt seine Auswahl auf der nächsten Seite mittels einer weiteren Schaltfläche.

Auf einer weiteren Seite gibt der Spreader dann seinen Vor- und Nachnamen und seine Emailadresse („Spreaderdaten“) ein und klickt auf die Schaltfläche „Continue Checkout“. Der Spreader muss seinen Realnamen angeben. Er darf nicht den Namen einer dritten (realen oder erfundenen) Person verwenden, in der Absicht, sich als diese dritte Person auszugeben. Mittels Klicken der Schaltfläche gibt der Spreader ein verbindliches Angebot in Höhe des angegebenen Gebotes ab („Angebot“). Vor Abgabe des Angebots für die Kampagne muss der Spreader unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen zustimmen, welche verfügbar sind unter: https://www.spreadwords.org/nutzungsbedingungen/ bzw. https://www.spreadwords.org/datenschutz/. Nach Eingang der Anfrage über das angegebene Angebot nehmen wir Ihr Angebot entsprechend unter Vorbehalt der Durchführung der Kampagne an. Nach der Anfrage erhalten Sie eine Bestätigungs-Email, dass Ihr Angebot für die Kampagne freigeschaltet wurde.

Nach diesem Vorgang hat der Spreader jeweils ein verbindliches Angebot über die Leistung des angegeben Betrags in Form eines Gebots für die erfolgreich finanzierte Kampagne und deren Durchführung durch Spreadwords abgegeben; Spreader sollten daher vorher sorgfältig die Informationen bezüglich der Kampagne lesen und prüfen. Je nach Betrag des Gebots können zusätzliche Informationen vom Spreader abgefragt werden.

Im Folgenden wird der Spreader auf die Seite des Zahlungsdienstleisters weitergeleitet, wo dieser dann seine erforderlichen Daten eingibt und die Zahlungen entsprechend anweist. Die Details sind in Ziffer 3

Spreadwords wird sich unter der Voraussetzung, dass der Mindestbetrag für die jeweilige Kampagne innerhalb der angegebenen Finanzierungsfrist für eine Kampagne erreicht wird, bemühen, die Kampagne durchzuführen, behält sich aber vor, alle oder einzelne Gebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen bzw. auszuschließen.

Alle Spreader müssen uneingeschränkt geschäftsfähig sein. Auf unsere Anforderung wird der Nutzer weitere Informationen zu seiner Volljährigkeit an uns übermitteln.

Wir stellen folgende Dienste für Spreader zur Verfügung:

Spreadwords bietet auf der Plattform den Spreadern die Möglichkeit einem Kampagner, für dessen Kampagne Finanzierungsmittel zu sammeln und diese Kampagne dann entsprechend durchzuführen. Spreadwords ist nicht dazu verpflichtet, die Kampagnen in der auf der Plattform dargestellten Weise durchzuführen, sondern kann im eigenen Ermessen, Ort, Art und Inhalt der Kampagne beliebig abändern.

Folgende Dienste stellt Spreadwords nicht zur Verfügung:

Spreadwords erbringt insbesondere keine Finanzdienstleistungen oder Bankgeschäfte im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG).

Spreadwords erbringt keine Zahlungsdienste gemäß des Gesetzes über die Beaufsichtigung von Zahlungsdiensten (ZAG).

 

 3.Zahlungen der Spreader; Steuern und Abgaben

Die jeweiligen Zahlungen der Spreader werden mittels eines externen Zahlungsdienstleisters, derzeit PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, erreichbar unter https://www.paypal.com/de („Zahlungsdienstleister“), abgewickelt. Spreadwords versucht für jede Kampagne einen optimalen Nutzwert zu erreichen und die eingesammelten Beiträge vollständig einzusetzen. Im Fall, dass auf Grund von standortspezifischen Bedingungen bei der Buchung der Werbeplätze ein Restbetrag übrig bleibt, behält sich Spreadwords das Recht vor diesen Restbetrag entweder für andere Kampagnen zu verwenden oder für die Weiterentwicklung von Spreadwords einzusetzen.

Als Zahlungsmittel stehen die vom Zahlungsdienstleister angebotenen Methoden zur Verfügung, wobei die Auswahl der Zahlungsmethoden durch das Paypal-Kundenkonto festgelegt wird. Generell bietet Paypal folgende Zahlungsmethoden an: Paypal, Lastschrift, Kreditkarte und Kauf auf Rechnung. Bei der Nutzung der Zahlungsdienste fallen für den Spreader keine weiteren Kosten oder Gebühren an. Wir übernehmen keine Garantien für die erfolgreiche Zahlungsabwicklung.

Die Zahlung des jeweiligen Betrages in Euro durch den Spreader zur Unterstützung einer Kampagne ist unmittelbar nach Abgabe des Angebots zu leisten. Der Spreader meldet sich beim Zahlungsdienstleister an. Hierfür benötigt der Nutzer seinen Benutzernamen oder Emailadresse sowie das dazugehörige Passwort. Spreadwords erhält keinerlei Nutzerdaten, welche die Zahlungsabwicklung mit dem Zahlungsdienstleister betreffen.

Im Fall des Erreichen des auf der Plattform angegebenen Mindestbetrags der jeweiligen Kampagne und der erfolgreichen Planung der Kampagne werden die getätigten Zahlungen nach Abzug der an Spreadwords zu zahlenden Provision für die Durchführung der Kampagne verwendet.

Im Fall eines Widerrufs gemäß Ziffer 4 durch den Spreader wird die Zahlung in voller Höhe zurückerstattet. Soweit eine Kampagne nicht durchgeführt werden kann, weil z.B. der angegebene Mindestbetrag auf der Plattform für die Kampagne nicht erreicht wird, oder ein sonstiges Problem gleich welcher Art bei der jeweiligen Zahlung auftritt, werden die jeweils vom Spreader getätigten betroffenen Zahlungen einschließlich der an Spreadwords jeweils zu zahlenden Provision an den Spreader zurückerstattet. Rückzahlungen an die jeweiligen Spreader werden wiederum durch den Zahlungsdienstleister durchgeführt und erfolgen spätestens vierzehn (14) Tage nach Information des jeweiligen Spreaders über den Ablauf der jeweiligen Gebotsfrist für die Kampagne ohne erfolgreiche Finanzierung über die Plattform oder per Email, vorausgesetzt, dass der jeweilige Betrag vom Spreader tatsächlich gezahlt und eingegangen ist. Die Rückzahlungen erfolgen mittels Nutzung des gleichen Zahlungsmittels, das der Spreader für die ursprüngliche Zahlung verwendet hat.

Die Spreader sind jeweils selbst für die Zahlung etwaig anfallender Steuern im Zusammenhang mit seinen getätigten Gebote und Angebote verantwortlich.

 

4.Widerrufsrecht

Ist der Spreader Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, steht ihm das nachfolgende gesetzliche Widerrufsrecht zu:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Spreadwords UG (haftungsbeschränkt)

Manteuffelstraße 22, 10997 Berlin

E-Mail-Adresse: hello@spreadwords.org

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. via E-Mail oder ein mit der Post versandter Brief) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular [Link nach unten zum Formular einfügen] verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns (Spreadwords UG (haftungsbeschränkt), Manteuffelstraße 22, 10997 Berlin) eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

 

5.Dienste für Kampagner; Anforderungen an die Messages und Kampagnen

Für das Erstellen einer Kampagne soll der Nutzer seinen Namen, Email-Adresse („Nutzerdaten“) sowie Details zur Kampagne wie in den folgenden Ziffern näher erläuterten Daten wie Ort, Message, Quellen und Motivation („Kampagnendaten”) angeben. Soweit der Nutzer seinen Namen angibt, muss er seinen Realnamen angeben und darf nicht den Namen einer dritten (realen oder erfundenen) Person verwenden, in der Absicht, sich als diese dritte Person auszugeben. Vor Start der Kampagne muss der Nutzer unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen zustimmen, welche verfügbar sind unter: https://www.spreadwords.org/nutzungsbedingungen/ bzw. https://www.spreadwords.org/datenschutz/.

Alle Nutzer, die eine Kampagne starten, müssen uneingeschränkt geschäftsfähig sein. Minderjährigen wird der Zugang nur mit dem ausdrücklichen schriftlichen Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten gestattet. Auf unsere Anforderung wird der Nutzer eine solche Einverständniserklärung an hello@spreadwords.org übermitteln. Die Erziehungsberechtigten sind für das Handeln der Minderjährigen allein verantwortlich und tragen die Konsequenzen jeglichen Fehlverhaltens.

Weiter gelten folgende Vorgaben für die Kampagnen/Messages:

Anonym: Die Messages und weitere Kampagnendaten werden anonym, d.h. ohne Nennen des Namens oder sonstiger Daten des Nutzers, der die Message gestartet hat, auf der Plattform dargestellt. Auch die Vorschläge für die Inhalte der Message darf keine Namen oder sonstige Daten von Nutzern und/oder Privatpersonen enthalten. Daher werden diese Daten auch nicht auf Plakaten oder anderen Werbeträgern etc. abgebildet.

Faktencheck: Zu jeder eingereichten Message muss der Nutzer als Kampagnendaten entweder sich selbst als Urheber oder soweit der Text der Message nicht von ihm stammt mindestens eine Quellenangabe angeben. Der daraufhin stattfindende Faktencheck durch uns soll sicherstellen, dass lediglich Inhalte veröffentlicht werden, die zu einer öffentlichen Debatte beitragen.

Motivation: Zu jeder eingereichten Message ist zudem unter dem Punkt „Motivation“ ein Schreiben mit einer Mindestlänge von 300 Zeichen erforderlich („Motivation“). Die Motivation dient dazu, die eingereichte Message in einen Kontext zu stellen, Hintergrundinformationen zu vermitteln, die Notwendigkeit der Message darzustellen, die Wirkungsabsicht offenzulegen sowie potentielle Spreader zu motivieren, die jeweilige Kampagne zu unterstützen.

Ort: Der Nutzer kann pro Kampagne seinen Wunschort angeben. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, die Kampagne nach erfolgreicher Finanzierung an einem anderen Ort durchzuführen, insbesondere in dem Fall, dass eine Durchführung der Kampagne am Wunschort nicht möglich ist.

Werbeformat: Wir behalten uns außerdem das Recht vor, nach erfolgreicher Finanzierung der Kampagne das Werbeformat frei zu wählen und an die Umstände der jeweiligen Kampagne bzw. des Durchführungsortes anzupassen.

Dauer der Kampagne nach erfolgreicher Finanzierung: Grundsätzlich versuchen wir nach erfolgreicher Finanzierung der Kampagne jede Kampagne für mindestens 10 Tage zu schalten. Wir weisen darauf hin, dass insbesondere unvorhergesehene Gegebenheiten vor Ort auf die Dauer der Kampagne Auswirkungen haben können.

Nur zulässige Inhalte: Sämtliche Messages, die ein Nutzer für eine Kampagne auf der Plattform angibt, müssen diese Nutzungsbedingungen erfüllen und dürfen insbesondere keine in Ziffer 7 aufgeführten verbotenen Inhalte enthalten.

 

6.Verwendung der Nutzerinhalte

Die von den Nutzern angegebenen Nutzerinhalte werden von uns grundsätzlich nicht geprüft. Der Nutzer soll nur jeweils den Faktencheck angeben. Wir erheben keinen Anspruch auf das Eigentum an Nutzerinhalten.

Allerdings gewähren Sie uns durch die Eingabe bzw. das Hochladen von Inhalten auf der Plattform ein einfaches, weltweites, gebührenfreies und unterlizensierbares Recht, die Nutzerinhalte für die Zwecke der Plattform zu nutzen. Dies schließt das Recht ein, die Nutzerinhalte auf der Plattform öffentlich zugänglich zu machen sowie in Werbematerialien zu veröffentlichen und zu verbreiten. Insbesondere, aber nicht ausschließlich, räumen Sie uns die folgenden Rechte ein:

Das Recht auf Vervielfältigung, das Recht auf öffentliche Zugänglichmachung und Verbreitung, d.h. das Recht, Inhalte auf unbestimmte Zeit mittels jeder zur Verfügung stehenden Technik wiederzugeben, insbesondere durch digitale Eingliederung im Rahmen von der Plattform, sowie das Recht, die Inhalte der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen oder öffentlich wiederzugeben, zu übermitteln und durch Sendungen zu verbreiten.

Das Recht der Zurverfügungstellung auf Verlangen, d.h. das Recht, Inhalte zu speichern, für die Öffentlichkeit aufzubewahren und an eine beliebige Anzahl von Personen weiterzuleiten.

Das Recht, die Inhalte oder Teile der Inhalte im Werbematerial zu nutzen, d.h. das Recht, die Inhalte auf unbegrenzte Zeit für Werbe- und Vermarktungszwecke zu vervielfältigen und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen oder öffentlich für die von uns angebotenen Dienste wiederzugeben.

Wir nehmen diese Gewährung von Rechten hiermit an.
 

7.Unzulässiges Handeln

Der Nutzer verpflichtet sich, die Plattform nur nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen und der geltenden Gesetze und unter Einhaltung der guten Sitten und Rechte Dritter (Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Recht des geistigen Eigentums, Datenschutzrechte usw.) zu nutzen. Jegliche unangemessene oder unrechtmäßige Nutzung ist untersagt. Insbesondere ist Folgendes uneingeschränkt verboten:

Hochladen und Verbreitung pornografischer, beleidigender, missbräuchlicher, anstößiger, rassistischer, drohender, jugendgefährdender und die Persönlichkeitsrechte verletzender Inhalte oder von Inhalten, die für Gewalt oder Verhetzung werben, zu kriminellen Handlungen anregen, Anleitungen für kriminelle Handlungen zur Verfügung stellen und/oder andere ungesetzliche Inhalte;

Hochladen und Verbreitung von Inhalten, die ganz oder teilweise ohne die Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers von geschützten Arbeiten oder Materialien kopiert wurden;

Hochladen und Verbreitung von Inhalten, die Rechte Dritter beeinträchtigen oder verletzen, insbesondere Persönlichkeitsrechte, Urheber- bzw. geistige Eigentumsrechte und alle anderen Rechte dritter Parteien;

Hochladen und Verbreitung von Inhalten, die persönliche, vertrauliche oder nichtöffentliche Information enthalten;

Angabe falscher Daten oder Informationen und Angabe von Daten oder Informationen Dritter;

Verwendung von Daten und Informationen anderer Nutzer für hinsichtlich der Plattform fremde Zwecke ohne deren ausdrückliche Zustimmung;

Angriff auf die Plattform mittels Viren, Spionagesoftware, Schadsoftware oder mittels anderer schädlicher Methoden; der Nutzer verpflichtet sich, keine Information zu verwenden oder hochzuladen, die aufgrund ihrer Art und Weise (z.B. Viren), Größe oder Vervielfältigung (z.B. Spam, Überladung oder Überflutung der Dienste) die Funktionsfähigkeit der Plattform beeinträchtigen können;

Veränderung, Beeinflussung, Umgehung, Überbelastung oder Störung der Plattform und der ihr zugrundeliegenden Software und Sicherheitssysteme.

Jeder Nutzer ist eingeladen, uns über Inhalte zu informieren, die er als unangemessen empfindet. Wir behalten uns das Recht vor, die Inhalte zu untersuchen und auf die vorgetragene Verletzung angemessen nach eigenem Ermessen zu reagieren.

Wir behalten uns vor, jederzeit und nach eigenem Ermessen das Hochladen von Inhalten abzulehnen und solche Nutzerinhalte oder Messages zu löschen oder zu entfernen, die diese Nutzungsbedingungen, die Rechte Dritter und geltende Gesetze verletzen oder von denen behauptet wird, dass sie diese verletzen, oder die aus anderen Gründen inakzeptabel oder unangemessen erscheinen; in einem solchen Fall handeln wir ohne vorherige Benachrichtigung des Nutzers und sind diesem gegenüber nicht haftbar.

Wir behalten uns das Recht vor, einen Nutzer vorübergehend oder dauerhaft für die Nutzung der Plattform zu sperren, falls wir konkrete Gründe haben, dass der Nutzer diese Nutzungsbedingungen, die Rechte Dritter oder geltendes Recht verletzt.
 

8.Verantwortlichkeit des Nutzers

Sie sind allein für ihr Verhalten und für die von Ihnen auf der Plattform hochgeladenen Messages und Nutzerinhalte gemäß den Vorgaben in Ziffer 5 Sie gewährleisten, die Plattform und ihre Funktionen gemäß diesen Nutzungsbedingungen zu verwenden. Sie gewährleisten insbesondere, dass Sie die Plattform in keiner unzulässigen Weise – wie in Ziffer 7 erläutert – nutzen werden.

Wir übernehmen keine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Genauigkeit oder Zuverlässigkeit von Messages oder Nutzerinhalten und wir befürworten bzw. unterstützen keine auf der Plattform geäußerte Meinung. Durch Nutzung der Plattform hat der Nutzer möglicherweise Zugang zu Inhalten, die beleidigend, verletzend, falsch, irreführend oder anderweitig unangemessen sein können. Wir übernehmen für Inhalte oder sich hieraus ergebende Folgen keine Haftung.

Der Nutzer verpflichtet sich, uns unverzüglich über eine Beeinträchtigung dieser Nutzungsbedingungen oder jegliche ihm bekannt werdende unzulässige Nutzung der Plattform durch Dritte in Kenntnis zu setzen.
 

9.Haftung

Wir sind nicht verpflichtet, dem Nutzer die Plattform zur Verfügung zu stellen oder Rechte vom Nutzer anzunehmen. Der Nutzer nutzt die von uns angebotene Plattform auf eigene Gefahr und ohne dass wir Garantien hinsichtlich der Plattform und deren Nutzung abgeben.

Wir haben keine Möglichkeit, Nutzerinhalte und Messages zu kontrollieren oder zu überwachen, und führen eine solche Kontrolle nicht durch. Wir übernehmen keine Haftung für die Verfügbarkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit von Inhalten oder für einen Link auf die Webseite von Dritten oder für die Verfügbarkeit, Genauigkeit, den Inhalt oder die Leistungen von diesen Webseiten Dritter. Wir haften nicht für das Fehlverhalten von Nutzern oder Dritten.

Wir bemühen uns, einen dauerhaften und leistungsstarken Service in Zusammenarbeit mit unseren Servicepartnern und Datenverarbeitungszentren zu erbringen. Mögliche Serviceausfälle aufgrund von Fehlfunktionen oder Wartungsarbeiten können jedoch nicht ausgeschlossen werden und stellen keinen Leistungsmangel dar. Wir können nicht garantieren, dass die Plattform frei von Viren oder anderen schädlichen Bestandteilen ist. Wir sind berechtigt, die Plattform jederzeit nach Belieben zu verändern. Solche Änderungen stellen keinen Leistungsmangel dar.

Wir haften nicht für unzureichende Leistungserbringung aufgrund von Ereignissen außerhalb unseres Einflussbereichs. Dazu gehören unter anderem – jedoch nicht abschließend – höhere Gewalt, Computerviren, Terrorakte, öffentliche Unruhen, Krieg, Streiks, Feuer, Stromausfälle oder Epidemien.

Wir haften nur für Verlust oder Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit entstehen. Wir haften nicht für leichte Fahrlässigkeit, soweit keine wesentliche Vertragspflicht verletzt ist, welche für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrags unverzichtbar ist und damit die Erreichung des Vertragsziels gefährdet. Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Diese Haftungsbeschränkungen gelten nicht in Fällen von Schäden an Leib, Leben und Gesundheit, bei der Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit eines Produkts oder einer Leistung und bei betrügerischer Verschleierung von Mängeln. Die Haftung für Folgeschäden, etwa entgangener Gewinn oder ähnlicher mittelbarer Schaden und Ersatz für nutzlose Aufwendungen, ist ausgeschlossen.

Die Beschränkung und/oder Einschränkung der Haftung durch uns gilt in gleicher Weise für die persönliche Haftung unserer Vertreter, Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und Bevollmächtigten.
 

10.Online-Streitbeilegung und Alternative Streitbeilegung

Spreadwords ist sind nicht dazu verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen und nehmen auch nicht freiwillig daran teil.

11.Datenschutz

Datenschutz ist uns sehr wichtig. Deshalb halten wir uns an Standarts und Richtlinien. Informationen zu unserem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten enthält unsere Datenschutzerklärung, welche Sie unter https://www.spreadwords.org/datenschutz/ abrufen können.

 

12.Schlussbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Durch die Verwendung der Plattform nach dem Datum des Inkrafttreten der geänderten Bedingungen, akzeptiert der Nutzer jeweils die geänderten Bedingungen.

Auf Verträge zwischen uns und den Nutzern findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Nutzer als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

Sofern es sich beim Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Nutzer und uns unser Sitz, d.h. je nach Streitwert das AG Mitte oder das LG Berlin.

Der Nutzungsvertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.
 

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Crowdfunding für Infoplakate