Durstige Shirts

Teile diese Kampagne

 

Motivation

Im Durchschnitt kaufen die Deutschen 60 neue Kleidungsstücke im Jahr, die wieder aussortiert werden, bevor sie wirklich abgetragen wurden. Neben den enormen  Müllbergen, die das verursacht, schadet vor allem der Anbau von Baumwolle Mensch und Natur. Neben katastrophalen Arbeitsbedingungen und dem Einsatz giftiger Chemikalien, ist es vor allem der extrem hohe Wasserverbrauch, den wir verändern müssen. Ein Baumwoll-Sweater verbraucht vom Anbau bis zur Konfektion zwischen 2.500 und 8.000 Liter Wasser. Genug, um den täglichen Trinkwasserbedarf eines Menschen von mindestens 5 Jahren zu decken. Gerade in Baumwolle anbauenden Ländern, herrscht daran ein großer Mangel. Allein in Indien, dem zweitgrößten Baumwollexporteur, haben heute mehr als 100 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.  Mit dieser Kampagne, in direkter Nähe zum Primark am Alexanderplatz in Berlin, möchten wir auf diesen Missstand aufmerksam machen und dazu beitragen unser Kaufverhalten zu ändern.
Unter #DURSTIGESSHIRT zeigt Blue Ben wie ees anders geht! Blue Ben arbeitet an einem Sweater, der 94% weniger Wasser verbraucht als ein  Baumwoll-Sweater. Sie verzichten komplett auf künstliche Bewässerung, Baumwolle,  Kunststoffe, lange Transportwege und Lohndumping. Vom Rohstoff bis zum fertigen Sweater bleiben sie in Europa. Die Vision? Ein Kleiderschrank mit Essentials, die Wasser sparen und Wasser geben. Denn Blue Ben zahlt Reparationen an die Länder, die unter der Textilindustrie zu leiden haben. 

Ort

Das Plakat wird in direkter Nähe des Primarks, H&M, Zara und C&A am Alexanderplatz in Berlin sein. Der Standort bietet die Möglichkeit zehntausende Menschen kurz vor ihrem Einkauf zu erreichen.

Quellen

Blue Ben, Facts

Fundingziele

Litfaßsäule
Großplakat
Superplakat
Blow-up

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Crowdfunding für Infoplakate